Wurzelbehandlung

Die „Endodontie“ (Wurzelbehandlung) hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Wenn der Nerv des Zahnes entfernt werden muss, wird seine „Höhle“ mit elektronischen Messgeräten abgetastet und mit speziellen Mitteln gereinigt und desinfiziert.

Danach wird der Kanal elektrisch erweitert und mit sterilem Kunststoff abgefüllt. Ein Zahn kann bis zu fünf kleine Wurzelkanäle haben. Um die winzigen Strukturen zu erkennen, arbeite ich grundsätzlich mit Lupenbrille oder nehme ein Operationsmikroskop zu Hilfe. Selbstverständlich unter aseptischen Bedingungen.